"Weniger Handicap" für Menschen mit Beeinträchtigung mit Ethical Banking der Südtiroler Raiffeisenkassen
 

Wissen wofür. Mehr Lebensqualität.

Spar- und Finanzierungslinie
Weniger Handicap

Die Bozner Sozialgenossenschaft HandiCar wurde von Menschen mit Behinderung gegründet, die ihre Erfahrungen anderen Menschen in schwierigen oder veränderten Lebenslagen zugutekommen lassen wollten. HandiCar hat sich zum Ziel gesetzt, das Leben von Menschen mit Handicap zu erleichtern. Dabei geht es um technische Hilfeleistung rund um die Mobilität genauso wie um eine Verbesserung der zwischenmenschlichen Beziehungen zwischen Betroffenen, Angehörigen und Mitmenschen.

Die Mobilität verbessern

Durch unsere Ethical Banking Sparanlage kann die Unterstützung der Menschen mit Handicap aufgestockt und ihr finanzieller Rahmen gesichert werden. Das angesammelte Sparkapital wird der Sozialgenossenschaft zur Vorfinanzierung von Dienstleistungen und zum Ankauf von behindertengerechten Geräten zur Verfügung gestellt. So helfen Sie, die Lebensqualität dieser Menschen zu verbessern.

Mit den 1,3 Mio. € (30.06.2021) an Weniger Handicap – Sparanlagen finanzieren wir zur Zeit die Dienstleistungen dieser Sozialgenossenschaft sowie Förderkredite für Menschen mit Beeinträchtigung und Kredite zum Abbau von architektonischen Hindernissen für Senioren zu einem Zinssatz von 0,629 %.
Lebenshilfe

Weitere Partnerorganisation: Lebenshilfe Onlus

Ein weiterer Partner im Bereich "Weniger Handicap" ist die Lebenshilfe onlus , bei der Förderkredite an direkt betroffene Menschen in Südtirol mit Beeinträchtigung vergeben werden.
Die Voraussetzungen für die Gewährung eines Darlehens sind genau definiert. Zum Ersten haben nur Personen darauf Anspruch, die eine körperliche, sensorische, autistische, kognitive oder mehrfache Beeinträchtigung haben. Und zum Zweiten muss die Anschaffung mit der Beeinträchtigung im Zusammenhang stehen.

Die interessierte Person wendet sich an die Lebenshilfe (Dietmar Dissertori, 0471 062525, perspektive@lebenshilfe.it) und bespricht dort die geplante Anschaffung. Die Lebenshilfe sendet sodann ein Empfehlungsschreiben an Ethical Banking, wo das Empfehlungsschreiben geprüft wird und der Kreditnehmer mit dem Kundenberater der jeweiligen, örtlichen Raiffeisen-Partnerkasse den Kreditantrag erstellt.


>>> Sehen Sie konkret wo Ihr Geld wirkt

Neue Projektpartnerschaft mit der Arche im Kvw

Seit April 2015 haben wir bei der Linie "Weniger Handicap" einen weiteren Partner: die Arche im Kvw.Es werden Förderkredite für Senioren zum Abbau von Barrieren in ihrem häuslichen Umfeld vergeben.
Der Weg zum Förderkredit läuft ganz unbürokratisch ab: Der Betroffene wendet sich an die Arche oder direkt an Ethical Banking. Es findet eine ausführliche Beratung über die geplanten Projekte statt, nach der Herr Öhrig ein Empfehlungsschreiben an Ethical Banking richtet. Dieses wird von uns geprüft und nach positiver Beurteilung an eine der 23 Partnerkassen weitergeleitet. Der dortige Kundenberater erstellt dann gemeinsam mit dem Kreditnehmer den Kreditantrag.
Vorstellung des Projektes
Wissen wofür. Mehr Lebensqualität.
 

„Mein Geld hilft Menschen mit Beeinträchtigung“

 
 
 

Unsere Partnerorganisationen sind:

Handicar

Lebenshilfe Onlus
 
Arche im Kvw

 
 
 
112.47 Kb