Hofkäserei Englhorn in Schleis
 
Kurzfilm Jahr 2017 abspielen
 
 
Kurzfilm Jahr 2012 abspielen
 

Englhorn. Alexander Agethle erzählt:

In den letzten 10 Jahren wurde am Betrieb Englhorn vieles verändert. Der Aufbau einer Hofkäserei, der Bau eines Laufstalles für behornte Tiere der vom Aussterben bedrohten Rasse Original Braunvieh, die Sanierung des Wohnhauses und der Bau einer für die Eigenversorgung gedachten Photovoltaikanlage.
Vor kurzem hatten wir die einmalige Gelegenheit, das an unserem Hof unmittelbar angrenzende Gebäude (ehemalige Dorfsennerei) zu erwerben. Dadurch ging der lange ersehnte Wunsch eine neue Hofkäserei zu bauen in Erfüllung.
 
Alexander und Roland (Ethical Banking) im Gespräch
Englhorn
Der Neubau ermöglicht es uns die gesammelten Erfahrungen unseres Senners Max noch besser in Käsequalität umzusetzen und die räumlichen Nachteile im alten Gebäude auszugleichen. Warum? Zum einen werden wir in der neuen Käserei ein paar technische Verbesserungen vornehmen z.B. ein eigenes Holzheizsystem installieren, den Hartkäse im Kupferkessel anstatt wie bisher im Edelstahlbehälter herstellen und zum anderen vom zweitägigen Käsen zum eintägigen Käsen wechseln. Durch diese Maßnahmen steigern wir nochmals die Qualität des Käses. Gemeinsam mit zwei weiteren kleinen Biobauern aus dem Dorf werden wir die Milch von ca. 24 Kühen verarbeiten. Überzeugt von der Sinnhaftigkeit der kleinen lokalen Kreisläufe und getragen von der Idee die Qualität unserer Lebensmittel weiter zu verbessern werden alle drei Betriebe zur Gänze auf jeglichen Zukauf von Futtermitteln außerhalb der Region verzichten. In Zukunft wird ausschließlich Heu aus dem oberen Vinschgau gefüttert. Das wird dazu führen, dass die Gesamtmilchmenge sinken wird, die Qualität unserer Produkte und die positiven ökologischen Auswirkungen sich weiter verbessern.
 
Der Hof in Schleis von oben
Alexander Agethle erzählt von seinem Betrieb
Einen Teil der Investitionskosten werden wir über den Käsevorkauf decken. Sie kaufen heute Käsegutscheine die wir Ihnen jährlich über die kommenden 10 Jahre verteilt zuschicken. Es zählt der Käsepreis von heute und Sie bekommen die nächsten 10 Jahre - unabhängig von Teuerung und Geldentwertung – immer dieselbe Menge besten biologischen Rohmilchkäse.
Für 500 € bekommen sie insgesamt 110 Gutscheine zu je einem Englhorn. Die ersten 10 Gutscheine unmittelbar nach Überweisung des Betrages. Die weiteren Gutscheine – 10 pro Jahr - werden in den folgenden zehn Jahren - jeweils zu Jahresbeginn -zugeschickt. Die kleinste Summe beträgt 500 €; ein Vielfaches von 500 € kann frei gewählt werden. Dementsprechend erhöht sich die Zahl der Gutscheine pro Jahr.

Das geförderte Projekt:

Ethical Banking unterstützt den Betrieb Englhorn mit einem Kredit in Höhe von 25.000 für die Erneuerung des Dachs der Käserei und des Wohnhauses.
 
die Photovoltaikanlage
die neue Hofkäserei
Englhorn - Schleis
Alexander Agethle
 

„Die Finanzierung durch Ethical Banking war völlig einfach, unbürokratisch und hat super funktioniert.“

ALEXANDER AGETHLE
 
 

Kreditnehmer:

Alexander Agethle
Hofkäserei Englhorn - Schleis
Betrag: 25.000 Eur

Kreditinstitut:

Ethical Banking
Raiffeisenkasse Prad-Taufers

 

Kontakt:

Hofkäserei Englhorn
Schleis 8
39024 Mals
Tel/Fax:+39 0473 83 53 93
Mobil: +39 335 29 75 67
info@englhorn.com
www.englhorn.com