Niedristhof in Percha
 

Niedristhof. Margareth Niederwolfsgruber erzählt:

Bereits im Jahr 1973 hat in diesem Haus die Tradition des „Aufschenkens“ begonnen - immer darauf bedacht den eigenen Produkten und Erzeugnissen den Vorzug zu geben.
Heute wie damals veredeln wir Milch zu Käse und Topfen, bearbeiten zwei große Gärten für Gemüse und Salate im Sommer und sind Selbstversorger in Sachen Rind- und Schweinefleisch. Das Roggenbrot wird bei uns im großen Bauernofen nach alter Tradition gebacken.
Unsere Umwelt liegt uns sehr am Herzen. Aus diesem Grund wird bei uns zur Gänze mit Holz aus unserem Wald geheizt, auch in der Küche wird auf dem Holzherd gekocht. Wir betreiben eine Photovoltaikanlage mit welcher ca. 80% unseres Energiebedarfes abgedeckt werden kann.
 
Niedristhof mit Wirtschaftsgebäude
Niedristhof mit Photovoltaikanlage

Das geförderte Projekt:

Mit der Ethical Banking Finanzierung durch die Raiffeisenkasse Bruneck konnten wir die Photovoltaikanlage realisieren. Die Anlage läuft sehr gut, wir haben eine geeignete Südlage und es gefällt uns sehr gut, dass wir unseren eigenen Strom produzieren können.
 
Hofschänke Niedrist in Percha
Niedristhof - Percha
Margareth Niederwolfsgruber
 

„Durch die Ethical Banking Finanzierung der Raiffeisenkasse Bruneck konnten wir eine Photovoltaikanlage installieren, und es gefällt uns sehr gut, unseren eigenen Strom zu produzieren.“

MARGARETH NIEDERWOLFSGRUBER
 
 

Kreditnehmer:

Fam. Paul Niederwolfsgruber
Niedristhof - Aschbach 2
39030 Percha
Betrag: Eur 35.000

Kreditinstitut:

Ethical Banking
Raiffeisenkasse Bruneck

 

Kontakt:

Hofschänke Niedristhof
39030 Percha
Telefon: +39 0474 401 163
Handy +39 340 178 2734
http://www.niedristhof.it